Die 7AB in England und Schottland Teil II

London

Dieses Jahr war es endlich so weit, kaum waren wir in der 7.Klasse, schon saßen wir im Flugzeug, auf dem Weg nach London. Die Aufregung war bei allen 49 SchülerInnen groß und dieses Jahr auch bei zwei der vier Lehrer, welche uns begleiteten. Denn für Frau Prof. Stockhammer und Herrn Prof. Jäger war diese Sprachreise ebenfalls ein Debüt.

Insgesamt dauerte der Großbritannien Aufenthalt 16 Tage, acht davon verbrachten wir in England. Wir lebten in einem Vorort Londons, namens New Malden, bei größten Teils ausgesprochen freundlichen Gastfamilien.

Unglaubliches Glück hatten wir mit dem Wetter, dieses war nämlich so gar nicht „englisch“. Wir genossen strahlenden Sonnenschein, erkundeten unter blauen Himmel die Stadt und bekamen in den ganzen acht Tagen nicht einmal einen einzigen Regentropfen ab.

Wir spazierten durch den „Hyde Park“, ließen im „Speakers Corner“ religiöse Fanatikern versuchen uns zu bekehren, kauften beinahe alle Stände und Geschäfte des „Camden Market“ leer, standen auf dem Null-Meridian in Greenwich, sahen uns den „Tower of London“ an, erkundeten „Hampton Court Palace“ und noch vieles mehr…

Es herrschte ein sehr angenehmes Klima, denn wir verstanden uns fast alle sehr gut miteinander. Obwohl wir tagsüber immer volles Programm hatten, waren wir abends nie zu müde um uns noch zu treffen und Spaß zu haben…

Auch wenn man diese Sprachreise nicht als „Urlaub“ bezeichnen kann, haben wir doch viele erlebt, uns weiter gebildet, jeden Menge Spaß gehabt und auf jeden Fall unsere Englischkenntnisse erheblich verbessert.

Deshalb kann ich allen kommenden 7.Klassen nur empfehlen sich dieses Erlebnis nicht entgehen zu lassen ;)

Bericht: Magdalena Bräuer

Archiv

2019_20
2017_18
2016_17
2015_16
2014_15
2013_14
2012_13
2011_12
2010_11
2009_10
2008_09
2007_08
2006_07
2005_06
2004_05
2003_04

Archivsuche